Parodontologie

Die ersten Anzeichen von Erkrankungen des Stützgewebes des Zahns – des Parodonts- sind Rötungen und Blutungen des Zahnfleisches (Gingivitis), Mundgeruch und erhöhte Zahn- und Zahnfleischempfindlichkeit beim Putzen oder Kauen. In Fällen, wenn die Entzündung nicht behandelt wird, schreitet sie voran und führt zu Knochenverslust mit der Entstehung von Taschen (Parodontitis), Rückbildung des Zahnfleisches mit dem Auftreten von Rezessionen und daraus folgend die Zahnbeweglichkeit und dessen Verlust.



Leistungen:

  • parodontologische Initialuntersuchungen (Zahnbelagentfernung mit Ultraschall, Sandstrahlen, medikamentöse Therapie)

  • konservative – chirurgische Behandlung der Taschen